Private Pflegezusatzversicherung – eine sinnvolle Ergänzung ihrer Vorsorge

bild Yuri Arcurs

Private Pflegezusatzversicherung – eine sinnvolle Ergänzung ihrer Vorsorge

Öfters passiert, dass man nur dann zugibt, dass eine private Pflegezusatzversicherung nötig ist, wenn in eigener Familie jemand zum Pflegefall wird. Erst werden die eigenen Eltern oder die Eltern des Partners pflegebedürftig, dann denkt man über eine eigene Vorsorge für den Pflegefall nach.

Wer sich aber für eine private Pflegeversicherung schon entscheidet, sollte verschiedene Details beachten. Natürlich fängt man noch in dem Alter von 40, 50 oder 60 Jahren an, sich um eine Pflegezusatzversicherung zu kümmern. Also in dem Alter wo man eigentlich noch nicht erwartet, von heute auf morgen pflegebedürftig zu werden. Deswegen ist es enorm wichtig, einen maximal zuverlässigen Versicherer zu wählen. Es sei empfehlenswert, einen großen und kapitalstarken Anbieter vorzuziehen. Dadurch wird das Risiko minimiert, dass im Fall einer Insolvenz der Versicherer die eingezahlte Beiträge verloren gehen.

Doch es gibt nicht nur zahlreiche Versicherungsanbieter, sondern auch unterschiedliche Arten der Pflegezusatzversicherung.

Eine Pflegetagegeldversicherung ist die am meisten verbreitete Form der privaten Pflegeversicherung. Es wird ein Tagessatz festgelegt, der zur freien Verfügung ausbezahlt wird, soll der Versicherte zum Pflegefall werden. Diese Art der Pflegezusatzversicherung ist deswegen attraktiv, weil man selbst entscheiden darf, wie und von wem man gepflegt wird.

Bei einer Pflegekostenversicherung ist man wiederum verpflichtet, eine professionelle Pflegehilfe zu bekommen. Wer auf einen ambulanten Pflegedienst oder ein stationäres Pflegeheim verzichtet und von den Angehörigen gepflegt werden möchte, hat keinen Anspruch auf die Zahlungen aus der privaten Pflegeversicherung.

Durch eine Pflegerentenversicherung sichert man sich eine monatliche Pflegerente in selbst festzulegten Höhe. Die Beiträge sind allerdings viel höher als bei einer Pflegetagegeldversicherung. Einer der Vorteile der Pflegerentenversicherung besteht darin, dass man die Beitragszahlung temporär einstellen kann, ohne den Anspruch auf die Leistungen zu verlieren.

Wer sich für eine der verschiedenen Arten der Pflegezusatzversicherung entscheiden möchte, sollte sich am besten an einen Versicherungsberater wenden. Der kann Ihnen helfen, einen passenden Anbieter zu finden und aus verschiedenen Arten der Pflegezusatzversicherung die richtige auszuwählen.

Mehr Informationen über Private Pflegezusatzversicherung finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 3 =